awo

 

Das Wohnheim für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung mit insgesamt 16 Wohnplätzen besteht seit 1988 und ist eines von mehrfach abgestuften Wohnangeboten der AWOIntegra gGmbH im Bremer Süden.
Die einzigartige Lage des Wohnheims auf dem Gelände des Bürger- und Sozialzentrums bietet einen natürlichen geschützten Rahmen, ist aber auch mittendrin und bietet dadurch diverse gute Möglichkeiten von Zusammenkünften und Kontakten mit anderen Menschen aus dem Stadtteil.
Ein sehr wichtiger Aspekt hierbei ist es, dass die Bewohnerinnen und Bewohner eine Sicherheit entwickeln zum alltägliche Leben und Treiben auf dem Gelände des Bürger- und Sozialzentrums einschließlich der Angebote anderer bus-Vereine, die dabei ihren Beitrag leisten. Die Bewohnerinnen und Bewohner kennen das („ihr“) Gelände, bewegen sich entsprechend sicher und können so leichter an diesem Ausschnitt des Stadtteillebens teilhaben.
Die Bewohnerinnen und Bewohner haben einen individuell ausgeprägten Bedarf an Anleitung, Unterstützung und Betreuung in verschiedenen Lebensbereichen. Darüber hinaus können auch Menschen mit stark auffälligem Verhalten betreut werden. Über-geordnetes Ziel ist es, eine Stabilisierung der Lebens- und Betreuungssituation zu erreichen.
Das Wohnheim bietet eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung, um dem hohen und individuellen Hilfebedarf der Bewohnerinnen und Bewohner gerecht werden zu können.
Wir verstehen unsere Aufgabe darin, Menschen mit geistigen und mehrfachen Be-hinderungen einen Wohnplatz im Sinne von Normalisierung und Teilhabe anzubieten. Die Bewohnerinnen und Bewohner sollen im Wohnheim eine Heimat und ein zu Hause finden können.
In unserer Arbeit gehen wir von den individuellen Wünschen, Bedürfnissen und Fähigkeiten jedes Einzelnen aus. Unser Menschenbild ist geprägt von der Überzeugung, dass jeder Mensch fähig ist im Rahmen seiner Möglichkeiten autonom und selbstbestimmt zu leben. Behinderung und Krankheit werden als eine Ausprägung menschlicher Existenz angesehen, die keine gesellschaftliche Ausgrenzung duldet. Gegenseitige Akzeptanz und Wertschätzung sind wesentliche Faktoren, um die Persönlichkeitsentfaltung jedes Einzelnen zu ermöglichen und gemeinsam mit ihm seine
Fähigkeiten weiter zu entwickeln, um in der sozialen Gemeinschaft eigenverantwortlich seinen Platz zu finden.
Entsprechend den individuellen und vielschichtigen Wünschen, Bedürfnissen und Fähigkeiten der Bewohnerinnen und Bewohner sind auch die Handlungsziele sehr unterschiedlich und individuell abgestimmt. Grundsätzlich ist es dabei unser Ziel, die Weiterentwicklung der Kompetenzen der Bewohnerinnen und Bewohner in den Bereichen Selbstständigkeit, Selbstversorgung und Selbstverantwortung zu fördern. Dadurch soll jeder nach seinen Möglichkeiten zur Teilhabe am Leben in der Gesellschaft befähigt werden.
Die Förderung und Betreuung findet in allen Lebensbereichen statt:
u.a. Teilhabe am öffentlichen Leben, Haushaltsführung, Freizeitgestaltung, Tages-strukturierung, ärztliche Versorgung und Umgang mit Medikamenten, Umgang mit Geld, Umgang mit Behörden und Schriftverkehr, Umgang mit Konflikten und Krisen, Erhalt und Aufbau familiärer und anderer sozialer Kontakte, Organisation der Inanspruchnahme externer Dienstleistungen
Als soziales Dienstleistungsunternehmen für Menschen, die aus unterschiedlichsten Gründen oft erheblichen Teilhabeeinschränkungen in den Bereichen Wohnen, Arbeit, und Freizeit unterliegen, kommt der AWOIntegra eine besondere Rolle und Verantwortung zu, sowohl bezogen auf eine gesellschaftliche Vorbild- und Signalfunktion, als auch in Bezug auf die Ausgestaltung inklusiver Dienstleitungsprozesse.

Wolfgang Stetter
Gebäude F
Telefon: 0421-247 2814
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.awo-bremen.de